Aktuelles & Wissenswertes



Messepublikationen

Hier finden Sie das neu aufgelegte Messemagazin MUNIQUE sowie den SHOW GUIDE mit allen Informationen zur Messe und zu Kollektionsneuheiten zum kostenlosen Download. Zudem bietet der E-CATALOGUE weitere Produkt- und Kontaktinformationen aller Anbieter:

NEWS

Lesen Sie hier Neuigkeiten und Entwicklungen rund um die MUNICH FABRIC START.

Deutliches Statement - BLUEZONE und KEYHOUSE werden auf drei Tage verlängert

Die MUNICH FABRIC START hat mit ihrer aktuellen strategischen Ausrichtung als Innovations- und Kommunikationsplattform den herausfordernden Entwicklungen und Veränderungen der Branche und des Marktes neue Standards gesetzt.

Verlässlichkeit und Kontinuität sowie ein erweitertes Portfolio mit internationalen Brands sind die wesentlichen Konstanten für das stetige Wachstum der MUNICH FABRIC START. Dies hat sich auch zur letzten Veranstaltung vom 31. Januar bis 2. Februar 2017 bestätigt. Drei sehr gut besuchte Messetage und insbesondere ein starker dritter Tag sorgten nach Messeschluss für ein Besucherwachstum von rund 1% im Vergleich zum Vorjahr mit 20.100 internationalen Besuchern.

Auf breite Zustimmung stieß erneut das im letzten Herbst eröffnete KEYHOUSE. Das Konzept greift. Die Akzeptanz ist da. Das Verstehen wird immer konkreter. So entstanden spannende Kooperationen zwischen Science und Craft, zwischen Produkt- und Prozesslösungen, zwischen Aktion und Reaktion, zwischen Idee und Umsetzung. Ebenso groß war die Frequenz innerhalb der beiden BLUEZONE Hallen ALL STAR MILLS und CATALYZER. Mit über 100 internationalen Brands verzeichnete die BLUEZONE auf Anbieter- wie Besucherseite die stärkste Veranstaltung seit Bestehen. Mit der zeitlichen Ausweitung auf insgesamt drei Tage über alle Foren, Segmente und Hallen entspricht die MUNICH FABRIC START den Wünschen einer Mehrzahl von Anbietern und Besuchern, für die der Termin in München einer der wichtigsten innerhalb der Saisonplanung ist.

TRANSFORM! Die Zeichen stehen auf Veränderung

Zur 42. MUNICH FABRIC START geht es um neue Denk- und Sichtweisen. Das Prinzip der klassischen Saisonrhythmen steht auf dem Prüfstand. Überraschende Korrelationen lassen Rustikalität und Technik zeitgleich aufeinandertreffen. Tradition bekommt innerhalb dieser Innovationsprozesse eine neue Wertschätzung.

Die MUNICH FABRIC START bietet zur Saison Spring.Summer 18 für all diese Neuerungen - die nicht nur Silhouetten, Materialien und Farben betreffen, sondern die Strukturen eines gesamten Marktes -  eine Reihe dynamischer, innovativer und nachhaltiger Lösungs- und Prozessansätze. „Wir sehen es als eine unserer Kernaufgaben an, die Veränderungen des Marktes in all seinen Belangen sehr genau wahrzunehmen und bemühen uns mit der Unterstützung starker Textil-Unternehmen, aber auch High-tech Spezialisten, Antworten auf aktuelle Entwicklungen zu geben. Als verlässlicher Partner entwickeln wir thematisch marktrelevante und tragfähige Strategien und Konzepte“, sagt Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START.
Zur aktuellen Veranstaltung vom 31.01 bis 02.02.2017 ist die Messe ein weiteres Mal komplett ausgebucht. Über 1000 internationale Produzenten und Anbieter aus 36 Ländern präsentieren mehr als 1700 neue Fabrics und Additionals Kollektionen. Das komplexe Portfolio setzt sich aus den neuesten Stoff- und Zutatentrends für Womens- und Menswear, Denim- und Sportswear sowie in Teilbereichen auch Kidswear zusammen. Mit über 100 Brands sind die beiden Hallen der Denim & Sportswear Area BLUEZONE ebenfalls ein weiteres Mal voll belegt. Allein in der ALL STAR MILLS Halle 7 präsentieren 75 etablierte Denim Mills ein internationales Premium Portfolio und aktuelle Entwicklungen, Finishings und Washes. Im CATALYZER, Halle 6, informieren 25 Anbieter über Neuheiten mit Fokus auf Denim Heritage und Blueprints sowie Sustainability. Eine zukunftsträchtige Nische besetzt seit jüngstem das KEYHOUSE, das Innovations- und Kompetenzzentrum für Textilien und Geschäftsmodelle mit hohem Innovationscharakter. Hier zeigen diesmal mehr als 40 Anbieter ihre neuesten Technologie- und Nachhaltigkeitsentwicklungen mit dem Anspruch auf Integration in textile Produkte und High Fashion.

VIEW Premium Selection - mehr Information, mehr Innovation

"Einen besseren Abschluss dieses für uns erfolgreichsten Jahres hätten wir uns nicht wünschen können" zog Wolfgang Klinder sichtlich zufrieden Bilanz am letzten Messetag der VIEW Premium Selection, die am 6. und 7. Dezember 2016 die Saison SPRING.SUMMER 2018 eröffnete. Gründe für dieses positive Fazit waren die hohe Besucherfrequenz, die zunehmende Qualitätssteigerung der Kollektionsaussagen, die intensiv konstruktive Business Atmosphäre sowie die spürbare Aufgeschlossenheit für Neues bei Anbietern wie auch Kreativen und Einkäufern.

"München ist immer eine Reise wert“, sagt Hila Brodie, die von Tommy Hilfiger Tailored aus Amsterdam kam. „Speziell die VIEW schätzen wir als eine gute Quelle für Neuigkeiten und für frische Ideen, auch oft Feinheiten oder Details, die wir in unserem Konzept noch nicht bedacht haben. So viel Spielraum haben wir zu dieser Zeit noch und lassen uns daher gerne inspirieren."

Mit über 300 internationalen Kollektionen überzeugte die VIEW Premium Selection damit ein weiteres Mal als frühe Veranstaltung in die Saison mit einem guten Überblick an bedeutenden Kollektionen von führenden Ausstellern. Die wachsende Qualität dieses exklusiven Messeformates garantiert in zunehmendem Maße das vielfach schon weit ausgearbeitete Portfolio in den repräsentativ aufgestellten Segmenten. Dafür stehen zur Saison SPRING.SUMMER 18 das starke und trendweisende Angebot der FABRICS, das der ADDITIONALS mit Zutaten und Accessoires sowie der DENIM & SPORTSWEAR Bereich. Beeindruckt zeigten sich Kreative und Einkäufer auch von den neuesten Print- und Dessin Innovationen der VIEW DESIGN STUDIOS.

Innerhalb des breiten Angebotes präsentierten 22 Neuaussteller ihre Kollektionen, darunter erstmals vertreten eine asiatische Selektion mit 14 Anbietern, die ihre Entwicklungen auf der VIEW GALLERY anboten.

Die längere Verweildauer der Kunden auf der Messe sowie das zahlreiche positive Feedback zeigte abermals sehr deutlich, wie wichtig dieser frühe Termin für die Organisations- und Planungssicherheit zur Kollektionserstellung ist.

 

Video

background-image