Im Browser ansehen | English Version | September 2016
PRESSEMITTEILUNG
HIGHTEX AWARD - die Gewinner stehen fest
Innovationspreis der MUNICH FABRIC START

Erstmals wurde zur vergangenen MUNICH FABRIC START der HIGHTEX AWARD im KEYHOUSE, dem neuen Kreativ- und Innovativzentrum, verliehen. Ausgezeichnet wurden die prämierten Produktentwicklungen für Fabrics und Additionals in den Bereichen Technologie, Smart Fibres, Nachhaltigkeit, Ressource-Effizienz, Finishing und Funktionalität.

Mit diesem Innovationspreis unterstützt die MUNICH FABRIC START die Bemühungen und Anstrengungen führender Stoffhersteller und Zutatenproduzenten, noch stärker in zukunftsfähige Produktentwicklungen zu investieren.

Die Anforderungen des Marktes, aber ganz speziell auch die des Konsumenten in Punkto Innovation, Mehrwert, Funktionalität und Alleinstellungsmerkmal steigen in zunehmendem Maße. Die Verleihung des HIGHTEX AWARD schafft eine große mediale Öffentlichkeit und somit auch branchenübergreifende Aufmerksamkeit für zukunftsfähige Produktbereiche, die einen immer größeren Raum innerhalb der Angebotspalette einnehmen. Technische Revolutionen erfordern Mut, Kreativität, Know-how und Investitionen. Der HIGHETX AWARD ist somit auch eine Anerkennung für Pionierleistungen dieser Form, die neue Impulse in der Produktausstattung setzen.

Nähere Informationen und detaillierte Produktbeschreibungen der ausgezeichneten sowie weiteren eingesandten Artikel entnehmen Sie bitte dem HIGHTEX AWARD Report.



» ZUM HIGHTEX AWARD REPORT


Wir gratulieren den Gewinnern des ersten HIGHTEX AWARD. Den ersten Platz belegte Mectex, Manifatture Italiane Scudieri S.r.l, Italy, mit einem ultraleichten, wasserabweisenden Stoff als 3-Layer, der sich im Tageslicht auflädt und bei Dunkelheit leuchtet.

"Wir sind sehr stolz über diese Anerkennung," so Paolo Scudieri, Vorstandsvorsitzender der Adler-Gruppe, "das zeigt uns, dass der Weg der Innovation, den wir immer beschritten haben, der richtige ist. Gemeinsam mit Forschung und Technologie ist er das Geheimnis unseres betrieblichen Erfolges und stellt auch ein sehr gutes Gegengewicht zur Bekämpfung der Krise dar. Dies ist auch der Grund, warum wir in hoch spezialisiertes Personal und in spezifische Kompetenzen investieren."

Die Plätze 2 und 3 gingen an SCHOELLER TEXTIL AG Switzerland und OFFICINA +39 Italy.

Die nächste Ausschreibung der neuesten Generation visionärer Fabrics und Additionals findet zur MUNICH FABRIC START vom 31.01. bis 02.02.2017 statt.

Hochauflösendes Bildmaterial ist auf Anfrage verfügbar
KONTAKT
Isabel Rosenberger | PR | Communication
Tel. +49(o)89 45 22 47 40
ir@munichfabricstart.com