Aktuelles & Wissenswertes



Messepublikationen

Hier finden Sie das neu aufgelegte Messemagazin MUNIQUE sowie den SHOW GUIDE mit allen Informationen zur Messe und zu Kollektionsneuheiten zum kostenlosen Download. Zudem bietet der E-CATALOGUE weitere Produkt- und Kontaktinformationen aller Anbieter:

NEWS

Lesen Sie hier Neuigkeiten und Entwicklungen rund um die MUNICH FABRIC START.

Tolle Resonanz zur MUNICHFABRICSTART

Die Zeit verging wie im Flug auf der MUNICHFABRICSTART AUTUMN.WINTER 12/13 letzte Woche. Wir fragten unsere Besucher, was ihnen an der Messe besonders gut gefällt.



Manuel Decario: „Ich bin jetzt das dritte Mal hier und es gefällt mir immer wieder gut. Ich komme einfach gerne her zur MUNICHFABRICSTART.“
Label Himalaya: „Es ist toll, dass in dieser Saison die grünen Bereiche verstärkt vernetzt worden sind. Die Partys sind immer super und die BLUEZONE ist toll.“
Grome Design: „Allgemein gesprochen mag ich diese Messe sehr. Ich fühle mich hier sehr wohl und komme immer wieder gerne her.“
Enela Mattu: „Die Messe wird jedes Jahr besser und ist mittlerweile mit Paris vergleichbar. Dort bin ich auch regelmäßig.“
Rainer Orlu: „Die BLUEZONE sieht toll aus! Aber warum ist sie nur zwei Tage lang? Ich komme seit 15 Jahren her, denn es ist ein angenehmes Arbeiten. Das Oktoberfest kommt super an, die Messe wächst jedes Jahr. Es tut sich was!“
Hasso Schalt: „Die MUNICHFABRICSTART ist sehr gut organisiert, viel familiärer als die Messen in Mailand oder Paris. Es ist ein gutes Arbeitsklima, sehr entspannt und die Leute sind nett.“
Lutz Keller, Keller Consultant, Paris: „Man kommt ja oft schon gestresst und ausgebrannt auf Messen an, weil die Flieger oder Züge Verspätung hatten oder was auch immer. Aber wenn man hier auf der MUNICHFABRICSTART ankommt, dann wird man so herzlich empfangen, dass alles von einem abfällt, man sich wohl fühlt und auf die nächsten Messetage freut.“
Bruno Joly, Chefredakteur von fashionmag.com: „Die BLUEZONE  ist für mich eine sehr gute Messeplattform. Innerhalb von zwei Stunden habe ich eine gute Übersicht über den Markt und die Trends. Die Leute sind sehr offen und man bekommt sehr gute Informationen.“

Erste Besucherstimmen zur AUTUMN.WINTER 12/13

Seit Dienstag läuft die MUNICHFABRICSTART AUTUMN.WINTER 12/13. Wir wollten von unseren Besuchern wissen: Welche Stoffe und Zutaten begeistern Sie?



Sonja Buche: „Toll sind die Spitzen, die aufwendig dekorierten und verzierten Stoffe wie zum Beispiel von CWF.“
Claudia Boskvic: „Es gibt wunderschöne Trachten-, Seiden- und Dirndlstoffe von HWH und Berning.“
Firma Frank Walder: „Jerseys jeglicher Art sind sehr gut. Als Kombihersteller nutzen wir das gesamte Spektrum aus.“
Stefan Lohmann: „In der BLUEZONE gab es tolle Taschenfutter von ‚QST‘ und Jeans von ‚Troficolor‘.“
Stefan Reiter von Q1: „Mich haben die Hemdenstoffe von Brennet und Arco Texteis begeistert.“
Miriam Kora: „Die BLUEZONE im allgemeinen ist klasse und speziell Freshtex. Außerdem natürlich der Coffee for free.“
Marie-Louise Harzer: „Schön sind die kleinkarierten Baumwollstoffe, am liebsten von Kurt Frohwein und dann natürlich die tollen Trachtenstoffe.“
Claudia Bosknic: „Die Messe gefällt mir sehr gut, besonders faszinierend sind auch die Hostessenkleider. Davon würde ich gerne eins erwerben wollen.“
SineDesign: „In erster Linie begeistern uns die Stoffe und Bänder, aber auch die BLUEZONE ist toll mit Firmen wie Swift Textiles.“
Kirsten Moden: „Outdoorstoffe, speziell die Funktionsstoffe, begeistern uns mit ihren interessanten Optiken. Zum Beispiel bei Hi-Top.“

GOTS zertifizierte Seide

MFS
Foto: Lebenskleidung

Die Berliner Textilagentur „Lebenskleidung“ lässt aufhorchen, denn sie ist der erste Anbieter von GOTS-zertifizierter Seide im Markt. Die bisher einzigartige Seide kommt aus Indien und entstand in Zusammenarbeit mit einer indischen Fair-Trade-Seidenkooperative.

20.000 Handweber sind in das Projekt involviert, an dessen Ende Qualitäten stehen, die zwischen 13 und 23 Euro pro Meter kosten und ab 50 Meter erhältlich sind. Auf der MUNICH FABRIC START sind sie nun zu sehen.



Das gesamte Sortiment von Lebenskleidung umfasst ca. 200 GOTS-zertifizierte Web- und Strickwaren, die aus Indien und der Türkei kommen. Auch Drucke sind im Portfolio. Immer wieder begeistern Spezialitäten wie schimmernde Tassar-Seiden mit GOTS-zertifizierter Pflanzenfärbung und handgewebte Ahimsa-Seide, bei der die Seidenraupen vor dem Schlüpfen nicht getötet werden. Man spürt, dass die vier Gründer und Inhaber von Lebenskleidung, Jan Holzhauer, Benjamin Itter, Christoph Malkowski und Enrico Rima, für eine humanere und umweltfreundlichere Textilwirtschaft kämpfen. Sie werden wohl noch öfter aufhorchen lassen.

Video

background-image