Vor- und Nachberichte zur Messe

Die aktuellen Pressemitteilungen

MUNICH FABRIC START FORCIERT NEUE MESSE- UND VERANSTALTUNGSFORMATE

Mit erhöhter Schlagkraft startet die MUNICH FABRIC START in die Messerunde AUTUMN.WINTER 18/19. Zusätzlich zum Ausbau bestehender Areas wird mit der zeitgleich laufenden MUNICH APPAREL SOURCE ein neues Messeformat lanciert, das das Angebot um die nächste Stufe in der Wertschöpfungskette ergänzt.

DIE NEUERUNGEN UND HIGHLIGHTS IM ÜBERBLICK:

> Aufgrund der großen Nachfrage, dem hohen Informationsbedarf und der gestärkten Position der BLUEZONE als größte der Europäischen Denim Shows mit über 100 Brands wird die kommende Veranstaltung im September um einen auf drei Tage verlängert. Und schließt sich damit der Messedauer der MUNICH FABRIC START im MOC an.

> Im Denim Club mit Talks und Workshops auf einer eigens errichteten Empore im Zentrum der BLUEZONE zeigen Experten-Talks und Workshops aktuelle Entwicklungen und Strömungen dieses dynamischen und schnelllebigen Marktes auf.

> Neu ist THE INFINITE als integriertes Leitthema innerhalb der BLUEZONE mit appellierender Botschaft: 'Denim beyond Seasons' – Das Aktuellste zuerst. Dieses Konzept greift neue Taktungen und Trends auf, die sich von klassischem Saisondenken distanzieren und in den Prozess der real life necessities integrieren.

> Auch das KEYHOUSE, innovativer Hub für neue Technologien, Future Fabrics, Bionomics und Makro Trends, wird erstmals während der kompletten drei Messetage geöffnet sein. Gezeigt werden die aktuellsten Entwicklungen an neuen Hightech Fasern, Stoffen und Accessoires neben Wertschöpfungsprozessen und nachhaltigen Innovationen.

> Einen tiefen Einblick in die Textilindustrie 4.0 gibt die MicroFactory, die live eine voll vernetzte, integrierte Produktionskette vom Design bis zum Finishing erlebbar macht. Ausgewählte Partner haben hier die Möglichkeit, in einem für sie reservierten Design Slot die Produktion eines ihrer individuellen Designs zu testen.

>> weitere Details zur MicroFactory

> Zu den KEYHOUSE Highlights zählt ein exklusives Trendseminar von Li Edelkoort. Die international renommierte Trendexpertin informiert in München über die wichtigsten Trends zur Saison AUTUMN.WINTER 18/19 und gibt eine exklusive Vorschau auf die Strömungen SPRING.SUMMER 19.

> Zum dritten Mal verliehen wird der HIGHTEX AWARD, der Innovationspreis der MUNICH FABRIC START im KEYHOUSE als Anerkennung für herausragende Leistungen hinsichtlich zukunftsweisender Produktentwicklung. Die Verleihung findet am 6. September um 10.30 Uhr im Keyhouse statt.

> Parallel zur MUNICH FABRIC START und der BLUEZONE findet erstmals die MUNICH APPAREL SOURCE im nahegelegenen MTC Premiere statt. Ein regelmäßiger Shuttle zwischen MOC und MTC ist eingerichtet.

Damit erweitert die MUNICH FABRIC START ihr Portfolio um die nächste Stufe in der Wertschöpfungskette und bietet mit der MUNICH APPAREL SOURCE ein umfassendes Service- und Produktportfolio für die Fashionindustrie an einem Standort. Das Leistungsspektrum der über 200 international agierenden Sourcingbüros und Fertigungsunternehmen mit europäischen Designern und Konfektionären umfasst sowohl Cut-Make-Trim (CMT) Lösungen wie High End Production im Vollgeschäft.

'Die Anspruchshaltung innerhalb der komplexen und logistisch aufwändigen Produktions- und Beschaffungsabläufe der Textil- und Modebranche erfordert zwingend die Synergie zweier sich ergänzender und synchroner Veranstaltungen wie der MUNICH FABRIC START als eine der erfolgreichsten Messen für Fabrics und Additionals und der neuen MUNICH APPAREL SOURCE spezialisiert auf Manufacturing und Sourcing.'
Wolfgang Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Ein vielschichtiges Konferenz- und Seminar-Programm im MTC informiert zusätzlich über die wegweisenden Aspekte rund um das Thema Sourcing und die bevorstehenden Revolutionen in der Fashionbranche. Zum Auftakt der MUNICH APPAREL SOURCE wird am 5. September 2017 mit der Konferenz 'patterns X.0 – Digitalisierung der Wertschöpfungskette' die Zukunft der Fashionindustrie beleuchtet. Vom Design über die Produktion bis zur Warensteuerung am PoS. Unter der Moderation von Holger Knapp, Geschäftsführer Deutscher Fachverlag, werden innovative Konzepte und Case Studies von internationalen Playern präsentiert und im Kreis der Teilnehmer offen diskutiert und hinterfragt.

Alle Informationen dazu unter www.patterns-x.website

Die MUNICH FABRIC START mit über 1000 Anbietern – davon rd. 90 internationale Neuaussteller – und mehr als 1700 Kollektionen in den Bereichen FABRICS und ADDITIONALS ist ein weiteres Mal komplett ausgebucht. Die insgesamt mehr als 800 FABRICS und 280 ADDITIONALS Anbieter aus 36 Ländern zeigen ihre Kollektionen in den Hallen 1 bis 7, ergänzt um Unternehmen aus Fernost im ASIA SALON und den impulsgebenden DESIGN STUDIOS mit individuellen Prints sowie kreativen Designlösungen.

'Das komplexe und synchronisierte Veranstaltungsformat der MUNICH FABRIC START als eine der weltweit führenden Messen für Fabrics und Additionals, mit der MUNICH APPAREL SOURCE Fair als Leistungsspektrum für Produktions- und Beschaffungsprozesse, der BLUEZONE als eine der bedeutendsten und umfassendsten Denim Shows, und dem KEYHOUSE als Kreativ- und Innovationslab ist ein deutliches Statement einer modernen und progressiven Unternehmensstrategie in Richtung Zukunft. Und dies unter der Maßgabe eines umfassenden Servicepakets und partnerschaftlicher Kooperationen.'
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Weiterführende Informationen rund um die MUNICH FABRIC START finden Sie auf unserer Website www.munichfabricstart.com.

Die PRESSEGALERIE bietet eine umfassende Bildauswahl.

ÖFFNUNGSZEITEN

MUNICH FABRIC START – BLUEZONE – KEYHOUSE
Dienstag // 05. September 2017 // 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Mittwoch // 06. September 2017 // 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Donnerstag // 07. September 2017 // 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr

MUNICH APPAREL SOURCE – MTC Munich
Dienstag // 05. September 2017 // 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Mittwoch // 06. September 2017 // 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Donnerstag // 07. September 2017 // 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr


MUNICH FABRIC NIGHT – AFTER SHOW PARTY
Die MUNICH FABRIC NIGHT findet am Abend des zweiten Messetages ab 18.30 Uhr auf dem Zenith Gelände statt. Geladen sind wie gewohnt Anbieter, Entscheider und Kreative.

Ein spezieller Dank geht an IPeker für das Sponsoring der Shuttle Busse.

DEUTLICHES STATEMENT - BLUEZONE UND KEYHOUSE WERDEN AUF DREI TAGE VERLÄNGERT

Die MUNICH FABRIC START hat mit ihrer aktuellen strategischen Ausrichtung als Innovations- und Kommunikationsplattform den herausfordernden Entwicklungen und Veränderungen der Branche und des Marktes neue Standards gesetzt. Verlässlichkeit und Kontinuität sowie ein erweitertes Portfolio mit internationalen Brands sind die wesentlichen Konstanten für ein erneut verbuchtes Wachstum der MUNICH FABRIC START in 2017. In Zahlen ausgedrückt: drei sehr gut besuchte Messetage und insbesondere ein starker dritter Tag sorgten nach Messeschluss für ein Besucherwachstum von rund 1% im Vergleich zum Vorjahr mit 20.100 internationalen Besuchern.

Auf breite Zustimmung stieß erneut das im letzten Herbst eröffnete KEYHOUSE. Ebenso groß war die Frequenz innerhalb der beiden BLUEZONE Hallen ALL STAR MILLS und CATALYZER. Mit über 100 internationalen Brands verzeichnete die BLUEZONE auf Anbieter- wie Besucherseite die stärkste Veranstaltung seit Bestehen.

"Schon jetzt liegen zahlreiche Anfragen für die Folgeausstellung im KEYHOUSE und der BLUEZONE vor, so dass wir auch hier über eine mögliche Ausweitung nachdenken. All diese Erfolgsfaktoren haben parallel zu der Entscheidung geführt, sowohl die BLUEZONE mit der Erweiterung um CATALYZER als auch das KEYHOUSE als Innovations- und Kreativzentrum entsprechend der Laufzeit der MUNICH FABRIC START im MOC ab September 2017 auf drei Messetage zu verlängern." Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Mit der zeitlichen Ausweitung auf insgesamt drei Tage über alle Foren, Segmente und Hallen entspricht die MUNICH FABRIC START den Wünschen einer Mehrzahl von Anbietern und Besuchern, für die der Termin in München einer der wichtigsten innerhalb der Saisonplanung ist.

"Die MUNICH FABRIC START bietet die richtige Balance aus Arbeit und Inspiration. Während der ersten beiden Tage treffen wir hier alle unsere Lieferanten. Den dritten Tag nutzen wir dann voll und ganz für das gute Inspirationsangebot. Man entdeckt hier immer wieder was Neues." Georg Walendy, Alberto

Optimismus verbreiteten die durchweg mutigen, fantasievollen, inspirierenden mehr als 1700 Stoffkollektionen und technischen Produktentwicklungen der über 1000 Anbieter. Es wurde Neues gesucht und sehr viel Neues geboten. Sei es in der Oberflächengestaltung, der wieder verstärkt gezeigten Drucke, in der beeindruckenden Leichtigkeit der Gewichtsklassen sowie der Farbrange, die sich von fragil und subtil über starke Mitteltöne bis hin zu dramatischen Metallics erstreckt.

"Mit der exponierten und trendmäßig ausgeweiteten Positionierung haben wir dem Bereich der ADDITIONALS einen neuen Stellenwert gegeben, der im Zusammenspiel mit Fabrics einen Ausblick auf zukünftige Research- und Präsentationsmöglichkeiten individueller Lifestyle Welten gibt. Mit dem aktuellen Leistungspaket führender Anbieter setzt die MUNICH FABRIC START einen weiteren Qualitätsmaßstab. Dies gilt für das breite Spektrum der Textile Collections ebenso wie für zukunftsweisende Prozess- und Materialentwicklungen." Wolfgang Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Die Highlights an neuen Stoff- und Accessoires-Entwicklungen waren in den TREND und COLOUR FOREN im Foyer des MOC inszeniert, die durch die Ausweitung und Neuinterpretation des in Trendwelten gestalteten ADDITIONALS TREND FORUMS an Zugkraft gewinnen konnten und als Inspirationspool dienten.

Das Highlight des breiten, themenspezifisch gesplitteten Rahmenprogramms im KEYHOUSE war der Trendvortrag von Li Edelkoort. In ihrer eigenen souveränen, engagierten und überzeugenden Art rief die internationale Trendexpertin Li Edelkoort das zahlreich erschienene Publikum der MUNICH FABRIC START zu einem klaren Bekenntnis zur Emanzipation auf. Emanzipation in Bezug auf das Leben, das Alter, die Sicht der Dinge und dies unabhängig vom Geschlecht. Offen sprach sie über ihre sehr persönliche Empfindung und Betroffenheit angesichts der aktuellen politischen Lage:

"Ich blicke zum ersten Mal in meinem Leben pessimistisch in die Zukunft. Ich denke, die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre werden eine große politische Herausforderung. Die aktuelle politische Lage ist schrecklich und hoffnungsvoll zugleich. Das Hoffnungsvolle ist, dass wir wieder aufwachen und ein neues Interesse an Demokratie entdecken." Li Edelkoort

Bewegung und Veränderung seien die bestimmenden Parameter, dem sich nicht nur die Trends der Mode zu unterwerfen hätten, so ihre Prognose. Gleichzeitig weist sie darauf hin, dass es nichts Neues gibt, dass Langeweile und Uniformität bestimmend seien. Saisons sich selbst überholt hätten. Sie propagiert Anti-Fashion und weiß gleichzeitig um den Grad der Provokation. Anti-Fashion sei mehr als nur Fashion, so ihre These.

Der Beifall des Publikums war euphorisch und anhaltend. Ihr Trendvortrag auf der MUNICH FABRIC START seit vielen Jahren einer ihrer seltenen in Deutschland. Es war einer jener Momente, der der insgesamt positiven Stimmung auf der Messe, zusätzliche Qualität gab und bei den Besuchern einen spürbar bleibenden Eindruck hinterließ.

"Die MUNICH FABRIC START ist für uns ein gesetzter Termin. Sie ist die für uns die wichtigste Messe, vor allem durch die Kombination mit der BLUEZONE. Denn wir suchen nicht nur Denim, sondern auch gezielt nach Baumwolle und Prints. Das Angebot wie auch die Organisation ist einfach super. Beides erlaubt ein hocheffizientes und gleichzeitig schönes Arbeiten. Für uns bietet die MUNICH FABRIC START einen perfekten Überblick zum Start in die Saison." Andreas Hugendieck, Zerres

Große Zugkraft und anhaltendes Interesse erfuhr das KEYHOUSE. Das Konzept greift. Die Akzeptanz ist da. Das Verstehen wird immer konkreter. So entstanden spannende Kooperationen zwischen Science und Craft, zwischen Produkt- und Prozesslösungen, zwischen Aktion und Reaktion, zwischen Idee und Umsetzung.

"An der Schnittstelle von Denim, Sportswear und Fashion treffen hier Zukunft und Gegenwart der Mode- und Textilbranche zusammen. Innovative Produzenten und Supplier zeigten zum zweiten Mal ihre zukunftsweisenden Konzepte und Lösungen. Positioniert zwischen MOC, der BLUEZONE mit CATALYZER auf dem ZENITH Gelände war die Frequenz im KEYHOUSE an beiden Messetagen wie erwartet sehr stark. Angeregt durch ein aussagekräftiges Rahmenprogramm mit Trendvorträgen und Expertentalks zu den Themen Innovation und Nachhaltigkeit führten Fachbesucher und Aussteller sehr intensive Gespräche." Alex Vogt, Kern Kommunikation

"Wir sind mit einer zweiten Präsenz hier im KEYHOUSE, weil wir einem Publikum, das gezielt nach Innovationen sucht, zeigen wollten, was technologisch bei Denim möglich ist. Dafür ist diese Location perfekt. Uns geht es dabei vorrangig um Networking sowie um die Nähe zu den führenden Denim-Herstellern." Thomas Leemann, Schoeller Technologies

Auf der Agenda im KEYHOUSE standen u.a.: Die Präsentationen des HIGHTEX AWARD als Auszeichnung für innovative, zukunftsfähige Produktinnovationen. Platz 1 belegte Tintex Textiles mit einem atmungsaktiven, Kork beschichteten Jersey. Gefolgt von Soorty Enterprises, dessen Bi-elastischer Denim für Sportbekleidung die Jury überzeugte. Platz 3 ging an Thermore für die Entwicklung eines Wärme regulierenden Inletts.

Nähere Informationen und detaillierte Produktbeschreibungen der ausgezeichneten sowie weiteren eingesandten Artikel entnehmen Sie bitte dem HIGHTEX AWARD Report.

» ZUM HIGHTEX AWARD REPORT

Erstmals vorgestellt wurden Sustainable Innovations: Als Fenster in die Zukunft der Branche zeigten acht innovative Konzepte - von Quallenleder über Citrus-Fibers bis hin zu Fruitleather - im Gallerieformat ihre Vision davon, wo die textil-technologische Entwicklung hinführen könnte. Das Zukunftsthema Sustainability fand darüber hinaus im bewährten Format der organicselection mit den neuesten Entwicklungen an nachhaltig produzierten Stoffen und Accessoires große Beachtung.

Wir freuen uns, Sie zur VIEW vom 17. bis 18. Juli 2017 in München begrüßen zu dürfen. Die nächste MUNICH FABRIC START zur Saison Autumn.Winter 18/19 findet vom 05. bis 07.09.2017 statt.

Ein spezieller Dank geht an COTTON USA für das Sponsoring der Shuttle Busse.

KONTAKT
Isabel Rosenberger | PR | Communication
Tel. +49(0) 89 45 22 47 40
ir@munichfabricstart.com

background-image